Welche Vorteile bieten SSDs für das Gaming?

newsandoffer

Welche Vorteile bieten SSDs für das Gaming? Sind SSDs für die Gamer von heute von Nutzen? Gamer, die die höchste Leistung aus ihrem Computer herausholen möchten, haben sich für SSDs entschieden – die Premium-Festplatte, die technisch gesehen keine Festplatte ist. Festplattenlaufwerke sind die traditionellen Magnetplattenspeicherlaufwerke (HDD), die seit Mitte der 1950er Jahre verwendet werden.

What is automobile insurance and Colorado insurance

Der Begriff SSD bezieht sich meist auf Solid-State-Drives (Solid-State-Laufwerke). Aber häufig werden SSDs auch als SSD-Laufwerke bezeichnet, ebenfalls Solid-State-Drive. Diese Art von Redundanz ist bei Abkürzungen üblich: siehe „CPU-Einheit“. Aber anstatt dass wir uns auf so etwas Triviales konzentrieren, sollten wir uns ansehen, was es mit dem ganzen SSD-Gerede auf sich hat und warum Gamer über SSDs nachdenken sollten.

Classic four engine compartment of custom,vintage char chevrolet blacksmith, muscle char,usa

Lasst uns zunächst über die Grundlagen der SSD sprechen. In den späten 2000er Jahren begannen SSDs zu einer immer beliebteren Wahl für Computerspeicher zu werden. Heute gelten sie als erstklassige Alternative zu den früher allgegenwärtigen magnetischen HDD-Festplatten (Hard Disk Drive). Aus gutem Grund. Heute sind SSDs sowohl in Computern als auch in Spielkonsolen zu finden.

Eine SSD ist ein Speichermedium, das einen nichtflüchtigen (Flash-)Speicher für die Speicherung und den Zugriff auf Daten nutzt. Mit anderen Worten: Es gibt keine beweglichen mechanischen Teile wie bei einer HDD. Und da sie keine beweglichen Teile hat, ist eine SSD sehr stabil und besser geeignet, um Stürze, Erschütterungen und alltägliche Abnutzung zu überstehen. Das bedeutet, dass sie zuverlässiger sind und seltener zu Datenverlusten neigen.

SSDs sind 35 bis 100 Mal schneller als HDDs. Was bedeutet dies für Gamer? Ein Computer, der aufgrund seiner schnelleren Bootzeiten, Datenbewegungen und höheren Bandbreite eine höhere Leistung aufweist. Außerdem können SSDs dank der höheren Geschwindigkeiten Daten mit den extrem hohen Geschwindigkeiten verarbeiten, die in der heutigen Welt des Gamings erforderlich sind. Mit der Veröffentlichung von Microsofts DirectStorage API für Windows können Spiele diese schnellen Übertragungsraten auch für noch schnellere Ladezeiten nutzen.

Game Machines Market Top Players, Assiduity Size, Unborn Growth by 2025

Wie lässt sich all dies auf die Welt des Gamings übertragen? Es sollte keine Überraschung sein, dass Gamer die Leistung von SSDs lieben. Geschwindigkeit, Zuverlässigkeit und Energieeffizienz sind wichtige Faktoren für den Spielspaß. Dies sind die Hauptvorteile von Solid-State-Laufwerken. Sind SSDs gut für Spiele? Vielleicht ist es das, was sie am besten können.

Unter den verschiedenen verfügbaren SSD-Typen ist die NVMe™ (Non-Volatile Memory Express) SSD vielleicht die beste Lösung für Spiele. Denn ihre Lese- und Schreibgeschwindigkeiten – die für die anspruchsvollen Spiele von heute entscheidend sind – liegen im oberen Bereich des Spektrums und tragen dazu bei, den verhassten Latenzfaktor zu reduzieren, der die Spielleistung beeinträchtigen kann. (Die Lese-/Schreibgeschwindigkeiten von NVMe-SSDs reichen von 1000 bis über 7000MB/s, je nachdem, ob es sich um eine Gen 3 oder Gen 4 handelt. SATA-SSDs haben im Allgemeinen Lese-/Schreibgeschwindigkeiten von 500/500MB/s)

Sind 500GB genug für Spiele? Es kommt darauf an, welche Ziele man verfolgt. Triple-A PC-Spiele bringen oft mehr als 100GB auf die Waage, was bedeutet, dass vielleicht nur eine Handvoll der größten Spiele der Branche auf eine SSD dieser Größe passen würde. Für Gamer, die gerne von Monat zu Monat verschiedene Games spielen möchten, kann es von Vorteil sein, eine größere Backup-Festplatte zu haben und die SSD für aktiv genutzte Spiele zu reservieren, die die schnellere Lese-/Schreibgeschwindigkeit und geringere Latenz benötigen.

Leave a Reply

Your email address will not be published.